Yacht einwassern und Mast stellen

Am Ende ging es ganz fix. Am Donnerstag den 16.5. konnten wir die Singapur, das blaue H-Boot, und die Kanapee, die Larsen, wieder in ihr Element setzen. Gegen 18:30 ging es los und in zwei Fuhren ging es im Stromeyersdorf bei der Bleiche, zum Kranen. Bis alles soweit war und wir unter Motor zurück fuhren, wurde es Nacht und gegen 22:30 kamen wir dann an.

Die Shanghai ist leider noch nicht ganz fertig und es dauert noch etwas. Jedoch konnte somit die Kanapee mit eingewassert werden und den Bojenplatz übernehmen, denn für den Steg fehlt es noch etwas an Wasser.

Direkt am Freitag, 17.5. trafen wir uns zum Mast stellen. Etwas versetzt und für das Blaue zuerst. Es lief ganz gut und nach ein paar kleineren offen ToDos an der Boje machten wir natürlich gleich noch einen Testschlag, um zu checken ob alles passt. Und wie es sich gehört auch gleich mit Spi, der aber aufgrund des lauen Windes nicht immer so stehen wollte.

 

 

 

 

 

 

Das Maststellen fürs Kanapee startete später und ging teils parallel zu unserem Testschlag. Dafür konnten wir noch schöne Bilder vom Arbeitseinsatz machen, bei tollem Mondschein und Hintergrundkulisse.

 

 

 

 

 

 

 

Das Blaue ist soweit auch zur Ausleihe frei gegeben. Am Kanapee muss noch was gemacht werden, das geschieht zeitnah.

Schreibe einen Kommentar